15.10.2016

Ekin Deligöz zu Gast

Bundestagsabgeordnete informierte sich über die Arbeit der Thannhauser Grünen

Thannhausen. Neulich besuchte Ekin Deligöz, die in Senden beheimatete Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, im Beisein der WOCHE den Thannhauser Grünen-Stadtrat Meinhard Veth, um sich von ihm aus erster Hand über aktuelle kommunale Themen und dabei nicht zuletzt die Arbeit der Grünen im Thannhauser Stadtrat zu informieren. Beim Gespräch mit dabei war auch der Grünen-Kreisrat Harry Lenz.

2020 mit kompletter Liste

Veth erzählte zunächst von der erst im vergangenen Dezember erfolgten Ortsverbandsgründung. Bei der nächsten Kommunalwahl wolle man dann in Thannhausen mit einer kompletten Grünen-Liste antreten. Anschließend schilderte der Stadtrat die bisherigen politischen Aktivitäten der beiden Thannhauser Grünen-Mandatsträger und stellte dabei mit Bedauern fest, dass die bis dato von ihnen gestellten Anträge vom Gremium in schöner Regelmäßigkeit abgelehnt worden seien.

Anträge einbringen

Nichtsdestotrotz wolle man diesbezüglich auch weiter aktiv bleiben und Anträge im Stadtrat einbringen. Als Beispiele nannte Veth die von ihm geforderte Einrichtung eines interkommunalen Öko-Kontos, die Verpachtung von landwirtschaftlichen Grundstücken unter Wert an Bio-Bauern zum Erhalt der kleinbäuerlichen Struktur, die Altlastensanierung hinsichtlich der hiesigen Deponien, das Weitervorfolgen des durch einen Stadtratsbeschluss sanktionierten Errichtens eines Waldkindergarten in Thannhausen sowie die Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms. 

Weitere Themen

Debattiert wurde auch über die Situation der Muslime in der Mindelstadt, wobei man die Feststellung traf, dass das Zusammenleben derzeit relativ problemlos funktioniere. Ekin Deligöz gab diesbezüglich zu verstehen, dass sie es begrüßt habe, dass die damals angedachte Errichtung einer Großmoschee nicht zustande gekommen sei, da es sich bei den Initiatoren allem Anschein nach "nicht um die richtigen Leute" gehandelt habe.

Weiter ging es im Gespräch um die Jugendarbeit in Thannhausen sowie um die Zukunft des in Kürze schließenden Kreisaltenheims, für das es laut Kreisrat Harry Lenz noch keine festgeschriebene weitere Verwendung gebe. Lenz regte seinerseits dafür die Möglichkeit an, im Gebäude eine Tagespflege oder Ähnliches einzurichten.

Abschließend gab Meinhard Veth bekannt, dass am kommenden Sonntag, 16. Oktober, die Hauptaktivität des Ortsverbandes für das Jahr 2016 anstehe: die große Informationsveranstaltung im hiesigen katholischen Pfarrheim zum Thema "Wohnen im Alter" mit zahlreichen Ständen und Kurzreferaten.

Anschließend reiste Ekin Deligöz zur Eröffnung der Burgauer Eissporthalle sowie zu einer Infoveranstaltung zum Leipheimer Gaskraftwerk weiter.